News

Punkt – Strich – Punkt – Strich – Punkt – Strich …

Die Sammlung Lichtenstein: Zeichnungen und andere Unikate auf Papier

Der 2020 erstellte dritte Bestandskatalog über die Sammlung Lichtenstein widmet sich den Zeichnungen – und begibt sich damit auf kunstwissenschaftlich vermintes Terrain: Wie definiert man den Begriff „Zeichnung“, und wo beginnt beispielsweise ein Schwestergenre wie die Malerei? Darüber streiten sich die Geister schon seit langem. Günter Lichtenstein fand bei der Entwicklung eines Katalogsystems eine eher pragmatische Lösung, die sich nun auch im Titel des Bandes wiederfindet: „Zeichnungen und andere Unikate auf Papier". Dass sich dahinter eine große Vielfalt verbirgt, macht schon der Umfang deutlich: Während die ersten beiden Katalogbände zu den druckgrafischen Mappenwerken bzw. zur Malerei mit jeweils weniger als 200 Seiten auskamen, hat der Zeichnungs-Band deren 360 aufzuweisen – und das, obwohl der Sammlungsschwerpunkt räumlich relativ begrenzt ist und sich auf die noch heute vitalen Kunstzentren der früheren DDR konzentriert.

 

Der durch den E. Reinhold Verlag hergestellte Band im Großformat 24 x 30 cm kostet 34,80 Euro und ist nur direkt über die Anita und Günter Lichtenstein Stiftung erhältlich:

Anita und Günter Lichtenstein Stiftung
Dorfstraße 12
04618 Göpfersdorf
Telefon: 037608 20242
Fax: 037608 28939
guenter.lichtenstein@leitermann.de
www.lichtenstein-stiftung.de

Zurück