Gewandhaus-Magazin Nr. 111 (Sommer 2021)

Gewandhaus-Magazin Nr. 111 (Sommer 2021)

419171520600200111n
6,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Blick ins Heft (Auswahl)

Rechts und links außen befinden sich Pfeile zum Blättern. Die Vorschau ist jetzt auch auf mobilen Geräten aufrufbar.

 

Mensch & Musik

  • 4  Gefordert in Sachen Berufswahl: Gewandhausmusiker Gábor Richter, Kana Ohashi und Ivo Bauer
  • 6  Gemälde auf Citylights: Direktor Stefan Weppelmann
  • 6  Gedichte und Prosa: Schriftstellerin Ulrike Draesner
  • 7  Gute Auftragslage: Geschäftsführer Bert Näther

 

Titel

  • 8  Kehrt das Publikum zurück? Antworten lassen sich mithilfe der Soziologie wie auch mit Blicken in die Musikgeschichte finden. Was in Venedig nach der Pest von 1630/31 geschah, kann als Beispiel dienen. – Ein Essay zur Frage, wie die Erlebnisgesellschaft in postpandemischen Zeiten aussehen wird
  • 14  Publikum in Leipzig: Wie sah es vor der Pandemie aus, und wie halten die Kulturhäuser in ›Shutdown‹-Zeiten den Kontakt zu ihm? – Eine Art Bestandsaufnahme in Oper und Schauspiel, Gewandhaus und Sächsischer Bläserphilharmonie, ergänzt um die persönliche Erzählung einer Konzertabonnentin
  • 20  Kommt der Publikumswandel?: Corona könnte ihn beschleunigen. Umso genauer gilt es hinzuschauen: Was geschieht hier gerade, was wird durch die Pandemie ins Lampenlicht gezerrt und was infrage gestellt? – Ein Innehalten inklusive Rück- und Ausblick und einem Schwenk zum braven Soldaten Švejk
  • 30  Stammpublikum First: Die Abonnenten sind nach wie vor die wichtigste Größe, wo immer es darum geht, den Zuschauerraum vor einer Bühne oder einem Podium zu füllen. Wie wollen die Orchester, Konzert- und Opernhäuser sie zurückgewinnen? – Auf Ideensuche in Berlin, Dresden, Köln und Leipzig

 

Interview

  • 36  Julian Nida-Rümelin: Als Kulturstaatsminister beim Bund etablierte er die Bundeskulturstiftung. Ein Bundeskulturministerium forderte er dagegen vergebens. So verließ er das Amt. Zur Kulturpolitik äußert er sich seitdem selten. – Ein umso beachtlicheres Gespräch mit dem Philosophieprofessor nicht zuletzt darüber, wie wichtig es ist, im Bundespräsidenten einen Verbündeten zu haben

 

Gewandhaus gestern

  • 42  Nach Kriegen und Krisen ist das Publikum immer wieder zu den Gewandhauskonzerten zurückgekehrt. Bei einer stupiden Wiederaufnahme des Altgewohnten konnte es jedoch nie bleiben. – Drei erhellende Beispiele aus zwei Jahrhunderten

 

Musikstadt heute

  • 50  Leipzig – eine Musikstadt? Vier Fragen an die Dirigentin Susanna Mälkki

  • 52  Leitungswechsel bei »Mendelssohns«: Erstmals seit Eröffnung des Mendelssohn-Hauses vor 24 Jahren gibt es in dessen Führungsetage einen Wechsel. Direktor Jürgen Ernst wird von Elena Bashkirova als Präsidentin und Patrick Schmeing als Geschäftsführer abgelöst. – Szenen einer Staffelstabübergabe

 

Kunst et cetera

  • 26  Foto-Magazin: Die Aura des Großen Gewandhaussaals
  • 46  Musik im Bild: Willi Sittes Gemälde »Rocksänger«
  • 66  Weitwinkel: Für jeden Sommermonat drei Kulturtipps

 

Kolumnen

  • 58  Die Literaturkolumne: Die Welt um und nach Wagner
  • 60  Das Pultgeplauder: Aus dem Logbuch eines Notenpults
  • 64  Die illustrierte Kolumne: Neulich im Konzert

 

Rubriken

  • 57  Kalender: Gewandhausorchester-Konzerte im Sommer
  • 62  Rätsel-Magazin: Wer hat das fiktive Interview gegeben?
  • 65  Impressum
  • 68  Fünfzig Hefte später: Ekkehard Meister

 

 

Verlag Klaus-Jürgen Kamprad

Broschur, 68 Seiten, vierfarbig

ISSN: 0945-6023