News

Neun Jahrzehnte auf ungewöhnlichen Musikpfaden

Immer auch ein politischer Impuls. Juan Allende-Blin im Gespräch mit Christian Esch und Frank Schneider

Juan Allende-Blin wurde am 24. Februar 1928 in Santiago de Chile geboren. Seit den frühen 1950er Jahren ist er in Deutschland ansässig und lebte fast zwei Jahrzehnte in Hamburg, seit 1971 ist Essen seine Heimatstadt. Nach seinem Studium bei Günter Bialas in Detmold entfaltete er eine intensive Tätigkeit auf zahlreichen musikalischen Gebieten. Als Komponist schuf er ein reich gegliedertes Werk in verschiedenen Genres, wobei es ihm die radiophonen Hörstücke und Klangcollagen besonders angetan hatten.

Hinzu kommt das praktisch wie publizistisch intensive Engagement im Bereich der musikalischen Exilforschung, das viele durch die NS-Herrschaft verdrängte und vergessene Komponisten wieder so ins Gedächtnis hob, dass sie fest im musikhistorischen Bewusstsein verankert bleiben werden. Darüber hinaus ist er als ein wacher, auch politisch kritischer Beobachter der Geschichte der europäischen neuen Musik nach dem Zweiten Weltkrieg an vielen Schauplätzen unzähligen künstlerisch markanten und bedeutenden Zeitgenossen in West und Ost begegnet.

 

Der 90. Geburtstag Juan Allende-Blins bildet den Anlass für verschiedene Veranstaltungen. So wird am 16. Februar um 20 Uhr in der Zentralbibliothek Essen das Buch „Immer auch ein politischer Impuls. Juan Allende-Blin im Gespräch mit Christian Esch und Frank Schneider“ vorgestellt, wobei Christian Esch nicht nur im Gespräch mit Juan Allende-Blin, sondern auch am Klavier zu erleben sein wird: Er spielt die Uraufführung des Stückes „Miniatur“ aus der Feder des Jubilars. Die weitere pianistische Ausgestaltung des Abends übernimmt Martin von der Heydt: Auch er wird ein Werk Juan Allende-Blins aufführen, dazu solche von dessen Onkel und erstem Kompositionslehrer Pedro Humberto Allende-Saron sowie von Claude Debussy. Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der in Essen ansässigen Buchhandlung Proust statt. Am 4. März laden die Duisburger Philharmoniker um 11 Uhr zu einem Matineekonzert im Opernfoyer des Theaters Duisburg ein. Neben verschiedenen Wortbeiträgen stehen dort drei Streichquartette, darunter eines aus der Feder des Jubilars selbst sowie ein frühes von Erich Itor Kahn, mit dessen Leben und Schaffen sich Juan Allende-Blin intensiv auseinandergesetzt hat, auf dem Programm.

 

Zur Website von Juan Allende-Blin

Zur Website der Buchhandlung Proust Essen

Zur Website der Duisburger Philharmoniker

Zurück